Moderation

Moderationstechniken - egal ob es im Workshop oder 'nur' im Meeting mit dem Team ist: Wer sich mit mehreren Menschen zusammensetzen möchte, um Ergebnisse zu produzieren bzw. zu erarbeiten, muss moderieren. 

Ergebnisse sind nachhaltig, wenn sich jeder Teilnehmer dem Ergebnis verpflichtet fühlt und sich an Absprachen hält. Dafür braucht es konkrete Vereinbarungen und tragbare Lösungen, die im Gespräch abgewogen und ausdiskutiert wurden. Dazu gehört, dass jeder Teilnehmer gehört und mit einbezogen wurde, Kritik aufgegriffen und 'verarbeitet' wurde und Raum für Ideen geschaffen wurde. 

Es gibt Diebe, die nicht bestraft werden und einem doch das kostbarste stehlen: die Zeit.
— Napoleon

Meeting Moderation

Je höher wir in der Hierarchie nach oben klettern, desto mehr Zeit verbringen wir in Meetings. Umso schöner ist es, wenn wir selbst diese Zeit als sinnvoll genutzt empfinden. 

Eine gute Meeting-Moderation sorgt dafür, dass sich alle Teilnehmer*innen beteiligen, Ergebnisse entstehen, nächste Schritte vereinbart werden und Konflikte offen ausdiskutiert werden.

Workshop Moderation

Ein Workshop unterscheidet sich im Format von einem regulären Meeting. Die Moderation strukturiert und lenkt das Gespräch in einer Weise, die es ermöglicht, verschiedene Themen zu diskutieren.  Der Austausch und das gegenseitige Verständnis stehen im Vordergrund. Es werden auch Ergebnisse erarbeitet, allerdings stehen diese vorab nicht fest - der Prozess ist ergebnisoffen. 

Ziel unserer Trainings ist es, die Moderationskompetenzen weiter zu verbessern. Je nach vorhandenem Kompetenzlevel gestalten wir die Inhalte so, dass die jeweils nächste Stufe erreicht werden kann. 


Mögliche Themen und Inhalte


Meeting-Moderation

  • Effektive Vor- und Nachbereitung: Ziele und Agenda
  • Teilnehmer*innen einbeziehen durch wirkungsvolle Fragetechniken und Motivation zu konstruktiven Beiträgen
  • Zurückhaltenden Teilnehmer*innen Raum geben vs. egozentrische Teilnehmer*innen in Schranken weisen
  • Respektvolle Gesprächsunterbrechung
  • Konflikte entschärfen
  • 'Zurück zur Agenda' 
  • Totschlagargumente entkräften
  • Verbalattacken geschickt abwehren
  • Nächste Schritte gezielt vereinbaren, Verantwortlichkeiten festlegen, Inhalte zusammenfassen
  • Aktives Zuhören verstärkt für sich nutzen

Workshop-Moderation

  • Effektive Vor- und Nachbereitung: Ziele und Agenda
  • Wie leite ich durch den Workshop? | Metaplan- Wand mit Flipcharts | Powerpoint | ohne 
  • dazu: Touch, Turn, Talk  | Gestaltung Flipcharts, Powerpoint
  • Ausarbeitung der verschiedenen Workshop-Phasen: organisatorischer und inhaltlicher Einstieg, Erarbeitung, Verarbeitung, Abschluss | Methodenvielfalt
  • Brainstorming: Regeln, Methoden und best Fit | Was würde "Person X" tun? | Gegenteile | Best Case / Worst Case
  • Gestaltung einer vertrauensvollen, produktiven Atmosphäre - wie können Teilnehmer*innen eingebunden und zu konstruktiven Beiträgen motiviert werden? | Konflikte entschärften | zurückhaltenden Teilnehmer*innen Raum geben vs. egozentrische Teilnehmer*innen in die Schranken weisen
  • Inhalte wiedergeben | sachlich, kurz, exemplarisch

Um unsere Trainings möglichst nachhaltig und spannend zu gestalten, setzen wir auf 5-10 Teilnehmer und Online-Begleitung. Je nach individuellem Bedarf wählen wir das sinnvollste Format: unsere Trainings starten bei 90-minütigen Micro-Trainingsessions bis hin zu mehrtägigen Intensiv-Trainings. 

Blended Learning

Die Onlinebegleitung bietet eine Erinnerungsstütze zur Anwendung, kurze Wiederholungen und Fragen zur Selbstreflexion. Es werden vertiefende Materialien zur Verfügung gestellt, so dass Inhalte nachgearbeitet & leichter implementiert werden können.

Moderation